Die neue Orgel der Kirche Bruder Klaus Hinterforst

Orgelbau Kuhn (CH) 2017

17 Register davon 14 klingend, 3 Transmissionen / Pfeifenzahl gesamt: 865

Orgelbau steht immer im Spannungsfeld von Architektur, Technik und Klang. Jede Orgel wird individuell auf den entsprechenden Raum hin konzipiert. Auf diese Weise entstand für die Pfarrkirche Bruder Klaus in Hinterforst ein Meisterwerk, das am 24. September 2017 im Festgottesdienst zum Kirchenpatrozinium feierlich gesegnet und in den liturgischen Dienst genommen wurde. Das Instrument der Firma Kuhn, Männedorf ZH, löst das alte Provisorium ab und komplettiert die künstlerisch-liturgische Ausstattung der Kirche 66 Jahre nach der Grundsteinlegung. 

Festgottesdienst zum Kirchenpatrozinium mit Segnung der neuen Orgel am 24.9.2017

Disposition der neuen Orgel:

Hauptwerk (I)     Positiv (II)  Pedal      
Principal 8' Bourdon 8' Subbass 16'
Hohlflöte 8' Salicional 8' Octavbass 8' (Transm. aus HW)
Octav 4' Rohrflöte 4' Hohlflöte 8' (Transm. aus HW)
Gedackt 4' Quinte 2 2/3' Octav 4' (Transm. aus HW)
Superoctav 2' Flöte 2'  
Mixtur 3f. 1 1/3' Terz 1 3/5'  
  Oboe 8'  
Koppeln    
II-I, II-P, I-P    

 

   
Tremulant    

Auf ganze Orgel

wirkend

   

Zelebrant Roman Karrer beim Segensritus auf der Orgelempore

Familienchor, Kinderchor und Choralschola singen gemeinsam im Festchor 

Organist Bernhard Loss am Spieltisch des neuen Instruments

Orgelführung mit Prof. Helmut Binder im Anschluss an das  Festkonzert am 24.9.2017