Chordirektor und Organist

Bartholomäus Josef Prankl wurde in Prien geboren und übernahm bereits mit 13 Jahren Organistendienste im Dekanat Chiemsee. Prankl war Schüler des Münchner Domorganisten Msgr. Hans Leitner und fünf Jahre dessen Stellvertreter am Münchner Liebfrauendom.

 

Nach zwei Semestern Theologie und Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München studierte Bartholomäus Prankl die Fächer Orgel, katholische Kirchenmusik (A-Diplom) und Chordirigieren (Master) an den Musikhochschulen in München und Stuttgart. Zu seinen prägenden Lehrern zählten Prof. Stephan Zippe (Gregorianik), Prof. Thomas Gropper (Gesang), Prof. Harald Feller (Orgel), Prof. Christoph Adt (Orchesterdirigieren), Prof. Michael Gläser und Prof. Denis Rouger (Chordirigieren). Kurse im Fach Orgelimprovisation bei Prof. Franz Josef Stoiber (Regensburg) und Prof. Wolfgang Seifen (Berlin) ergänzten seine Studien.

 

Noch während des Studiums wurde Bartholomäus Prankl als Chordirektor und Organist an die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus Altstätten gewählt. Hier hat er seit Oktober 2011 die Gesamtleitung der Kirchenmusik inne, leitet fünf Chorgruppen, das Orchester und die jährlich stattfindende Chorakademie. Prankl ist Lehrer für Orgel und Liturgiegesang an der diözesanen Kirchenmusikschule St.Gallen. Als Vorstandsmitglied ist er im Verein «Altstätter Konzertzyklus», im Kirchenmusikverband und im Verband der Kirchenmusiker/innen des Bistums St.Gallen tätig.